Chance für Afrika: Panafrikanische Freihandelszone

Als Favorit speichern
Zeitraum
Beginn: 13.04.2021 – 15.00 Uhr | Ende: 13.04.2021 – 16.00 Uhr
Ort
Online
Veranstalter
Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein
Kontakt
Industrie- und Handelskammer Mittlerer Niederrhein
Jörg Raspe
Tel. +49 2131 9268-561
joerg.raspe(at)mittlerer­-niederrhein.ihk.de

Am 1. Januar 2021 ist die Panafrikanische Freihandelszone (AfCFTA - African Continental Free Trade Area) gestartet. Das Projekt der Afrikanischen Union soll den Handel in Afrika vorantreiben, die Entwicklung der Industrialisierung weiter fördern und den Aufbau regionaler Wertschöpfungsketten ermöglichen. Bis zum gewünschten Ziel einer afrikanischen Zollunion sowie eines Binnenmarktes ist es jedoch noch ein weiter Weg. Nahezu alle afrikanischen Staaten haben das Abkommen unterzeichnet und mehr als die Hälfte hat es ratifiziert.

Inhalte

  • Was ist das Ziel des Abkommens und was genau regelt es?
  • Welche Bedeutung hat die Panafrikanische Freihandelszone für Afrika und die dort tätigen deutschen Unternehmen?
  • Welche Handelshemmnisse gibt es für deutsche Unternehmen und wie könnte die geplante Freihandelszone diesen Hemmnissen entgegenwirken?
  • Welche Chancen könnte die beschlossene Freihandelszone auf die Investitionsbereitschaft, Niederlassungsfreiheit, etc. deutscher Unternehmen in Afrika haben?

Referent

Organisatorisches

Die Teilnahme an dem Webinar ist kostenfrei. Sie können per Smartphone, Tablet oder PC teilnehmen. Nach der Anmeldung erhalten Sie einen Link zum Webinar-System und weitere Informationen.

Alle Angaben ohne Gewähr

Link zur Veranstaltung